Donnerstag, 17. Januar 2013

Editorial


Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kollegen und Forschungsinteressierte,

Wissenschaft und Medizin lebten seit jeher von frischen, zumeist auch etwas unkonventionellen Ideen. Und obwohl diese Ideen die Grundlage unseres heutigen Wissens bilden, lesen wir nur sehr selten darüber. Ganz offensichtlich ist die wissenschaftliche Fachwelt eher vorsichtig im Umgang mit den eigenen Theorien und Hypothesen. Dies zeigt sich vor allem darin, dass es neben
Medical Hypotheses oder dem Hypothesis Journal nur sehr wenige andere Journale zur freien Diskussion von Ideen und Gedanken gibt.

Genau jenen spannenden, unkonventionellen und oft auch provozierenden Beiträgen der wissenschaftlichen und medizinischen Forschungslandschaft habe ich diesen Blog gewidmet. Zukünftig werden Sie, liebe Leserinnen und Leser, in etwa zwei-wöchentlich einen neuen Beitrag aus der Welt der Wissenschaft finden, der zum Staunen, Kopfschütteln oder zu hitzigen Diskussionen anregen soll. Vieles wird vielleicht auch nur eine spannende Lektüre bleiben. Allerdings sollten wir nicht vergessen: Was heute noch eine Idee ist, kann schon morgen unser aller Leben und unser Verständnis von Wissenschaft und Medizin verändern.

Ich freue mich auf eine ideenreiche gemeinsame Zeit und wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Diskutieren,
Dr. M. Mau.


<!--25433818-->
 
feedeater.de