Montag, 14. April 2014

Frühaufstehen macht schlank

News: Medizin

Für Sie aufgespürt und zusammengefasst von Dr. Marcus Mau.

Jeder kennt den Ausspruch: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Ja, aber warum ist das so? Wissenschaftler aus den USA sind der Lösung nun einen Schritt nähergekommen: Frühaufsteher haben einen geringeren Body-Mass-Index (BMI); sie sind einfach schlanker und infolgedessen wacher und wohl flinker.

Die Forscher untersuchten eine Gruppe von Frühaufstehern im Vergleich mit Langschläfern und stellten verblüfft fest, dass die Frühaufsteher bereits nach einer Woche deutlich schlanker waren. Der Grund für dieses Phänomen könnte im Zusammenspiel von Licht und unserer inneren Uhr liegen.

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages
wirken auf den menschlichen BMI. (Foto: Marcus Mau) 
Licht synchronisiert die innere Uhr und regt den Stoffwechsel an.
Das Sonnenlicht steuert den Stoffwechsel des Menschen sehr viel stärker als bisher angenommen. Die Dauer und damit die wirksame Lichtintensität regt den Stoffwechsel an und entscheidet so darüber, ob Kalorien verbrannt oder unliebsame Fettpolster abgelagert werden. Heutzutage setzen wir uns jedoch immer seltener direkt der Sonne aus, Spaziergänge in der Woche sind eher Mangelware.
Die US-Wissenschaftler untersuchten 52 Probanden und stellten fest, dass diejenigen, die zwischen 8 und 12 Uhr morgens in die Sonne gingen, bereits nach einer Woche deutlich geringere BMI-Werte hatten als die Menschen, die es erst nach 12 Uhr nach draußen zog. „Bereits 20 bis 30 Minuten Tageslicht täglich sind genug, um abzunehmen“, sagen die Forscher. Eine Lichtstärke von 500 Lux ist ausreichend, um die Pfunde purzeln zu lassen. Während eine Bürolampe nur 200 – 300 Lux aussendet, erreicht die Sonne auch bei bewölktem Himmel immerhin 1000 Lux. Mit dieser „Lichtkur“ schmilzt der BMI-Wert um bis zu 20%.

Dennoch reicht es wohl kaum, sich morgens mit der Zeitung und einer Tasse Kaffee in die Sonne zu setzen, um die Pfunde purzeln zu lassen. Ausreichend Schlaf und viel Bewegung an der frischen Luft sind nach wie vor zwingende Voraussetzungen für denjenigen, der im Tageslicht abnehmen möchte. Ganz ohne Schweiß und Regelmäßigkeit geht es eben nicht. Licht ist dennoch ein weiterer wichtiger Faktor, um den Stoffwechsel des Menschen ins Gleichgewicht zu bringen und einer ungezügelten Gewichtszunahme entgegenzuwirken.
Quellen:

Reid et al. 2014. Timing and Intensity of Light Correlate with Body Weight in Adults. PLoS One; doi: 10.1371/journal.pone.0092251
feedeater.de